Zinsen-Kreditrechner.de


Festgeldzinsen Deutschland

Der Festgeldvergleich mit deutscher Einlagensicherung. Als sicherheitsorientierter Sparer in Deutschland sollte man nicht nur auf eine gute Verzinsung achten, sondern auch die deutsche Einlagensicherung zum Schutz der Einlage bei der Bank beachten. Diese garantiert für die gesamte Laufzeit einen festen Zins mit der Sicherheit der Einlagensicherung. Um die besten Zinsen zu finden, ist der Festgeldvergleich für Deutschland die erste Wahl.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
IKB Deutsche Industriebank
IKB-Kombigeld
3.7 27
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 13.11.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Festgeld Vergleich Deutschland mit Einlagensicherung

Bei einem Festgeld Vergleich Deutschland sollte man nicht nur auf eine gute Verzinsung achten, sondern auch die Einlagensicherung zum Schutz der Kundeneinlagen spielt für Geldanleger eine wichtige Rolle. Eine Festgeldanlage garantiert für die gesamte Laufzeit einen festen Zins. Um die besten Zinsangebote zu finden, macht man am besten online einen Festgeld Vergleich Deutschland. Ein Augenmerk sollte man hierbei auch auf die Einlagensicherung legen, die für Banken in Deutschland gesetzlich bis mindestens 100.000.- Euro pro Person geschützt ist.

Bessere Zinsen für Festgeldkonten

Mit einer Festgeldanlage bekommt man meistens einen erheblich besseren Sparzins als auf die alt bekannten Sparbücher, für die man in der Regel gar keine Zinsen mehr bekommt. Und für Festgeldkonten gibt es auch mehr Zinsen als für Tagesgeld und dies vor allem bei langen Laufzeiten. Um den bestmöglichen Zinssatz zu finden, lohnt sich ein Festgeld-Vergleich Deutschland. Online läßt sich dies ganz unkompliziert und mit wenig Zeitaufwand durchführen. In tabellarischer Form und ganz übersichtlich sieht man beim Festgeld-Vergleich die einzelnen Zinsangebote der verschiedenen Banken sowie deren Einlagensicherung.

Wie wichtig ist die Einlagensicherung?

Durch die gesetzliche Einlagensicherung sind die Kapitaleinlagen der Kunden bis maximal 100.000 Euro pro Person gesichert. Dies gilt also auch für Banken in Ländern wie zum Beispiel Rumänien, Bulgarien und Kroatien. Geldanleger sollten allerdings beachten, daß die Einlagensicherung nur so sicher ist, wie die Kreditwürdigkeit des Staates, der dafür haftet. Dabei sollte man bedenken, ob bei einer eventuellen Bankenpleite solche Staaten wie Bulgarien oder Rumänien in der Lage sind dies finanziell zu gewährleisten.

Zinsen und Anlagesumme für Festgeld

Bei einer Festgeldanlage werden die Zinsen vom Anfang bis zum Ende der Laufzeit garantiert. Oft werden die Festgeldzinsen am Ende der Laufzeit gemeinsam mit der Anlagesumme auf ein Referenzkonto überwiesen. Bei Anlagen die über mehrere Jahre laufen, kann sich der Sparer meistens zwischen einer Auszahlung der Zinsen zum Ende der Anlagezeit oder einer jährlichen Verzinsung entscheiden. Die Verzinsung einmal im Jahr hat natürlich den Vorteil des Zinseszinseffekts und somit mehr Geld für den Sparer. Zinsen für Festgeldkonten bekommt man bei manchen Banken schon ab dem ersten Euro, andere wiederum fordern eine Mindestanlage-Summe meist zwischen 500.- und 10.000.- Euro. Bestmögliche Zinsen und Konditionen findet man nur mit einem Festgeld Vergleich Deutschland.

Stand vom: 13.11.2019.

Festgeldvergleich

Tagesgeld Vergleich

Girokonto Vergleich