Zinsen-Kreditrechner.de


Ratenkredit Rechner

Der Ratenkredit Rechner ermittelt die monatliche Kreditrate sowie die Kredit-Zinsen die der Kreditnehmer für die Finanzierung zahlen muss. Dank der aktuell niedrigen Zinsen lassen sich die verschiedensten Wünsche derzeit günstig finanzieren. Aber mit dem Ratenkredit-Rechner lässt sich nicht nur die Monatsrate kalkulieren, sondern auch der gesamte Zinsaufwand berechnen. Somit weiss der Darlehensnehmer genau, welche Kosten für die Aufnahme des Ratenkredits entstehen. Liegen bereits verschiedene Kreditangebote vor, lassen sich diese mit Hilfe des Ratenkreditrechners auch rasch und einfach miteinander vergleichen.

Ratenkredite online berechnen

Ratenkredit-Summe: Euro
Eff. Zinssatz: %
Laufzeit des Ratenkredits: Monate
Ratenkredit Vergleich
Monatl. Kreditrate: Euro
Gesamter Zinsaufwand: Euro

Was ist eigentlich ein Ratenkredit?

Der Ratenkredit ist bei den Verbrauchern eine der beliebtesten Kreditarten. Dabei muss der Kreditnehmer die von der Bank geliehene Kreditsumme in gleichhohen monatlichen Raten während der vereinbarten Laufzeit zurückzahlen. Auf dem Finanzierungsmarkt ist der Ratenkredit einer der am meisten genutzten Kreditarten und wird überwiegend für mittel- bis langfristige Laufzeiten eingesetzt.

Welche Daten benötigt der Ratenkredit Rechner?

Um die monatliche Kreditrate und den gesamten Zinsaufwand zu berechnen, werden nur ein paar Angaben benötigt:

  • Kreditsumme: Wie hoch ist der gewünschte Finanzierungsbetrag?
  • Effektiver Jahreszinssatz: Angabe des Effektivzinses in Prozent
  • Kreditlaufzeit: In welchem Zeitrahmen soll der Kredit zurückgezahlt werden?

Ratenkredite Der Effektivzins enthält alle kreditbezogenen Kosten der Bank und daher lassen sich Finanzierungsangebote nur mit dieser Angabe effektiv berechnen und miteinander vergleichen. Die Kalkulation des Ratenkredits sollte daher auch nur auf Grundlage des effektiven Jahreszinssatzes erfolgen.

Weiterhin hat auch die Laufzeit einen grossen Einfluss auf die Finanzierung. Denn die Dauer der Kreditlaufzeit ist massgebend für die Höhe der Kreditzinsen und der Monatsrate. Kreditinstitute vergeben für kürzere Kreditlaufzeiten meist niedrigere Zinsen für den Kredit, da das Ausfallrisiko sich verringert, wenn das geschuldete Geld schneller an das Kreditinstitut zurückgezalt wird.

Eine längere Kreditlaufzeit ergibt wiederum für den Kreditnehmer geringere monatliche Raten und ist insbesondere dann sehr vorteilhaft, falls der Darlehensnehmer nicht allzu hohe Finanzmittel zur Verfügung hat. Um für die persönlichen Belange passende Kreditkonditionen zu erhalten, sollte man die Kredit-Laufzeit daher entsprechend angemessen auswählen.

Wie lässt sich die Monatsrate mit dem Ratenkredit-Rechner berechnen?

Um die monatliche Rate mit dem Ratenkreditrechner zu ermitteln, sind nur wenige Eingaben erforderlich. Die benötigte Kreditsumme, der effektive Jahreszinsatz in Prozent sowie die gewünschte Dauer der Kreditlaufzeit. Nachfolgend ein Beispiel für die Kalkulation mit dem kostenlosen online Ratenkredit Rechner:

Beispielrechnung:
Ratenkreditsumme: 5.000.- Euro
Effektiver Jahreszinssatz: 3,47%
Ratenkreditlaufzeit: 36 Monate
Monatliche Rate: 146,32 Euro
Gesamter Zinsaufwand: 267,68 Euro

Was bedeutet der jährliche Effektivzins bei der Berechnung des Ratenkredits?

Im Effektivzins oder auch effektiver Jahreszinssatz sind bereits alle kreditbezogenen jährlichen Kosten der Bank enthalten. Hingegen handelt es sich beim Sollzins (früher auch als Nominalzins bezeichnet) um den reinen Zinsatz, ohne weitere Kosten für die Kreditvergabe seitens der Bank. Die Grundlage für einen relevanten Kreditvergleich ist somit immer der jährliche Effektivzins. Weiterhin sollte der Kreditsuchende beim Kredite vergleichen auch auf das repräsentative Beispiel achten. Denn die repräsentative Beispielrechnung spiegelt den Zinssatz wieder, den mindestens zwei Drittel aller Bankkunden auch tatsächlich bekommen haben.

Wie viel kostet ein Ratenkredit?

Ratenkredit berechnen Wie viel ein Ratenkredit kostet ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Beispielsweise zählen dazu die Höhe des Kreditbetrages, der jährliche Effektivzins und die Laufzeit für die Finanzierung. Ebenso spielt auch die Bonität (Kreditwürdigkeit) des Kunden eine ausschlaggebende Rolle.

Auch optional wählbare Versicherungen beeinflussen die Kosten für einen Raten-Kredit. Um ein persönliches Kreditangebot zu erhalten, muss der Kunde eine Konditionsanfrage bei einer Bank machen. Dies lässt sich am besten direkt aus einem Kreditvergleich heraus online erledigen. Der Ratenkredit Vergleich verschafft zunächst einmal einen Überblick zu den gewünschten Konditionen. Ist ein interessantes Finanzierungsangebot dabei, lässt sich anschliessend eine Konditionsanfrage bei dem entsprechenden Kreditinstitut starten.

Was für Vorteile bietet ein Ratenkredit-Rechner?

Durch Änderung der einzelnen Variablen lassen sich verschiedene Möglichkeiten zum Ratenkredit durchrechnen. Anhand unterschiedlicher Szenarien lässt sich kalkulieren:

  • Welche Kreditsumme kann ich mir leisten?
  • Welche Kreditrate kann ich mir pro Monat leisten?
  • Wie ändern sich die Kreditkonditionen bei verschiedenen Kreditlaufzeiten?

Auf einfache Weise erfährt der Nutzer, zu welchen Gegebenheiten er einen Kredit aufnehmen kann. Durch Änderung der einzelnen Werte kann man mit dem online Ratenkreditrechner so lange experimentieren, bis die Konditionen zu den individuellen finanziellen Belangen passen.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Ratenkredit gegeben sein?

Damit ein Verbraucher einen Raten-Kredit beantragen kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Volljährigkeit (18 Jahre) des Kreditnehmers
  • Fester Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland
  • Fester Arbeitsvertrag
  • Ein regelmässiges monatliches Einkommen oder Rente
  • Ausreichende Bonität (Kreditwürdigkeit)
  • Ausführung der vom Gesetz vorgeschriebenen Überprüfung der Legitimation

Ratschläge für einen günstigen Ratenkredit

Neben dem Zinssatz, der Kreditsumme und der Laufzeit für einen Kredit, gibt es noch zahlreiche weitere Faktoren, mit denen man die Kosten für einen Ratenkredit möglichst niedrig halten und somit viel Geld einsparen kann.

1. Für einen bestimmten Verwendungszweck gibt es meist günstigere Zinsen

Wer den Verwendungszweck für seinen Kreditwunsch angibt, bekommt von den Banken oft bessere Kreditangebote. Wer zum Beispiel einen Neuwagen oder Gebrauchtwagen finanzieren möchte, bekommt für einen Autokredit in der Regel bessere Zinssätze als für einen Kredit zur freien Verwendung. Denn das Kreditinstitut kann in diesem Fall das Auto zugleich als Kreditsicherheit verwenden und so dem Kreditnehmer einen besseren Kreditzins anbieten.

2. Mit kostenlosen Sondertilgungen lässt sich der Raten-Kredit schneller zurückzahlen

Mit der Möglichkeit für kostenlose Sondertilgungen, lässt sich das Darlehen neben monatlichen Raten mit Sonderzahlungen schneller tilgen. Der Kreditnehmer sollte darauf achten, dass die Option für Sondertilgungen von der Bank kostenlos angeboten wird, da ansonsten im Falle einer Sonderzahlung eine Strafgebühr fällig wird.

3. Auf die Möglichkeit einer kostenlosen frühzeitigen Ablösung des Ratenkredits achten

Den Kreditvertrag sollte man am besten bei einem Geldinstitut abschliessen, das eine frühzeitige Kreditablösung kostenlos erlaubt. Vielleicht verfügt man plötzlich über eine unerwartet hohe Geldsumme zum Beispiel durch ein Erbe, oder man möchte das Darlehen nicht mehr länger weiterzahlen und vorzeitig komplett zahlen. In diesem Fall wird dadurch bei vielen Banken die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung als Strafzahlung fällig. Um dies zu vermeiden, muss man auf die Option einer kostenlosen Ablösung des Kredits achten.

4. Ein zweiter Kreditnehmer kann auch bessere Konditionen bedeuten

Einen grossen Vorteil bietet oft auch, den Kredit mit einer zweiten Person aufzunehmen. Gibt es einen zweiten Kreditnehmer, sind zum einen die Chancen bei der Kreditbewilligung grösser, da das Geldinstitut somit ein geringeres Ausfallrisiko hat. Und zum anderen besteht somit die Möglichkeit auf einen günstigeren Darlehenszins oder eine höhere Kreditsumme.

5. Den Abschluss einer Restschuldversicherung ganz genau abwägen

Die Kreditinstitute offerien ihren Kunden zum Ratenkredit oft auch die sogenannte Restschuldversicherung. Mit dieser Versicherung soll zum Beispiel der Sterbefall, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit abgesichert werden.

Die Restschuldversicherung ist in den meisten Fällen sehr kostspielig und rechnet sich in der Regel nur bei sehr hohen Kreditsummen. Selbst dann sollte man das Kleingedruckte zu dieser Versicherung sehr genau lesen, denn sie leistet nicht in jedem Fall. Deshalb sollte man den Abschluss einer Restschuld-Versicherung ganz genau abwägen.

Online vergleichen:

Robo Advisor Vergleich

Kreditvergleich

Festgeld Vergleich

Tagesgeld Vergleich

Girokonto Vergleich

Baufinanzierung Vergleich

Autokredit Vergleich