Zinsen berechnenHypothekenzins berechnenKreditzinsen berechnenPrivatrentenrechner Private Altersvorsorge

Onlinerechner

 
Diese Seite ausdrucken Seite drucken   Seite versenden Tool weiterempfehlen   Seite Bookmarken Zu den Favoriten

Darlehensrechner Darlehen online berechnen

Online Darlehensrechner, zum Berechnen der monatlichen Belastung bei einem Darlehen/Hypothek. Kalkulieren Sie die Gesamtkosten beim Kauf oder Bau eines Hauses, durch Zinsen und Tilgung. Mit diesem Online-Hypothekenrechner berechnet man schnell und übersichtlich die monatliche Rate mit Zins- und Tilgungsaufwand für die Laufzeit des Darlehens.

Darlehen/Hypothek online kostenlos berechnen
Darlehenssumme:    Euro    
    Jahreszinssatz:    %
Anfängliche Tilgung:    %
jährliche Sondertilgung:    Euro



Aktueller Kreditvergleich

 
monatliche Rate:    Euro
Laufzeit bis zur vollständigen Tilgung:    Jahre
   Aufwand von Zins und Tilgung in diesem Zeitraum:    Euro
       € Restschuld nach einer Laufzeit von Jahren
       € Restschuld nach einer Laufzeit von Jahren
       € Restschuld nach einer Laufzeit von Jahren
       € Restschuld nach einer Laufzeit von Jahren
       € Restschuld nach einer Laufzeit von Jahren
 

Darlehensrechner

Der Darlehensrechner ermöglicht eine schnelle Berechnung der monatlichen Rate für die benötigte Darlehenssumme zur Immobilienfinanzierung. Um die Details zur Finanzierung von Wohneigentum einfach zu berechnen, nutzt man am besten den Darlehensrechner. Somit läßt sich einfach und kostenlos online die monatliche Darlehensrate berechnen. Um die Berechnung mit dem Darlehensrechner durchzuführen werden nur wenige Parameter benötigt, die Summe für das gewünschte Darlehen (Hypothek), den effektiven Jahreszinssatz und die anfängliche Tilgung in Prozent. Auch jährliche Sondertilgungen können bei der Berechnung berücksichtigt werden. Der kostenlose Online-Darlehensrechner errechnet dann in nur wenigen Sekunden die monatliche Belastung inklusive der Zinsen und Tilgung für die Laufzeit der Hypothek. Ebenso errechnet der Darlehens-Rechner die Restschuld nach einer Laufzeit von zehn, fünfzehn, zwanzig und fünfundzwanzig Jahren.

Darlehen und Kredit, worin liegt der Unterschied?

Im alltäglichen Gebrauch wird den Wörtern Darlehen und Kredit meist die gleiche Bedeutung zugesprochen. Was viele jedoch nicht wissen, es gibt einen gewissen Unterschied. Unter einem Kredit versteht man Geldanleihen im Allgemeinen, während ein Darlehen sozusagen dem untergeordnet für größere Geldsummen mit längeren Laufzeiten steht. Deshalb wird ein Darlehen meistens zur Immobilienfinanzierung (auch Hypothekendarlehen genannt) genutzt. Mit dem online Darlehensrechner ist die monatliche Rate für ein Darlehen/Hypothek kostenlos und schnell zu errechnen.

Darlehen online aufnehmen

Um eine Hypothek aufzunehmen ist es heutzutage nicht mehr notwendig dies direkt vor Ort bei einer Filialbank zu machen. Einen Darlehensantrag kann man im Zeitalter des Internet heute auch ganz bequem online stellen. Zudem kann man die zahlreichen Angebote zur Finanzierung von Immobilien im Internet online auch viel besser vergleichen. Hierzu gibt es sogenannte Vergleichsportale. Beim Kreditvergleich ist auch der Darlehensrechner ein unverzichtbares Hilfsmittel. Hat man sich dann für ein passendes Darlehensangebot entschieden, stellt man den Kreditantrag beim jeweiligen Geldinstitut. Der Darlehnsantrag enthält neben der benötigten Geldsumme auch die Monatsrate und den Termin für die Auszahlung. Das Kreditinstitut überprüft nun die Bonität des Antragstellers. Nur wenn diese Überprüfung positiv verläuft, wird der Darlehensvertrag bewilligt. Bei positivem Ergebnis erfolgt die Auszahlung der Kreditsumme zum festgelegten Zeitpunkt und das Kreditinstitut bekommt dann für das Verleihen des Geldes den vereinbarten Zinssatz in monatlichen Raten. Die vollständige Auszahlung der gesamten Kreditsumme ist in der Regel bei Verbraucherkrediten und bei der Finanzierung von Immobilien vorgesehen.

Was bedeutet eine Sollzinsbindung?

Die Einnahmen für das Verleihen eines festgelegten Geldbetrages ist die Verzinsung. Meistens wird in einem Kreditvertrag des entsprechenden Geldinstituts ein fixer Sollzinssatz festgelegt. Dieser wird zumeist bei langen Kreditlaufzeiten, wie es bei der Finanzierung von Wohneigentum üblich ist, nicht über die komplette Laufzeit eines Darlehens garantiert. Der Darlehensgeber ist an den angebotenen Darlehenszins dann nur für einen bestimmten Zeitraum gebunden. Läuft die Frist der Zinsfestlegung ab, profitiert davon entweder der Darlehensnehmer oder der Darlehensgeber, dies ist dann ganz vom dem jeweiligen Kreditzins beim Ablauf der Zinsbindung abhängig.