Zinsen-Kreditrechner.de


Zinsrechner

Zins online berechnen mit dem Zins-Rechner. Ist ein einmaliger Kapitalstock vorhanden, wird dieser ins erste Feld eingetragen. Eine monatliche Rate und der Jahreszins in Prozent eingeben und die Laufzeit wählen sowie "jetzt berechnen" drücken. Es wird der Gesamtertrag und der Ertrag an Sparzinsen ausgegeben.

Zins berechnen online

Die gewünschten Werte in die Felder eintragen und 'jetzt berechnen' klicken. Die Zeichen ' und . werden als Komma gewertet.

Einmaliges Kapital: Euro
Evtl. monatliche Einzahlung: Euro
Jahreszinssatz: Prozent
Gesamte Laufzeit: Jahre
Tagesgeldzins Vergleich
Zinsertrag: Euro
Gesamtertrag: Euro

Für unterjährige Berechnungen bzw. zur Berechnung tageweiser Zinsen den Tagesgeld-Rechner nutzen.

Mit monatlichen Sparraten langfristig Vermögensaufbau betreiben mit dem ETF-Sparplan-Rechner.

Der Zinsrechner ist auch geeignet um z.B. die Erträge von Robo-Advisors zu errechnen. Ein Vergleich digitaler Geldanlagen online ist hier zu finden, diese Finanzprodukte versprechen den Anlegern überdurchschnittliche Renditen, bergen aber auch einige Risiken. Wie funktioniert ein Robo-Advisor?

Um die jährlichen Kreditzinsen zu berechnen, den online Kreditrechner verwenden.

Wie lässt sich der Zins online berechnen?

Der online Zinsrechner für die Geldanlage

Wie kann man mit dem Zinsrechner den Zinseszins berechnen?

Welche Methoden bzw. Formeln gibt es für die Berechnung von Zinsen?

Was ist der Unterschied zwischen dem Effektivzins und dem Guthabenzins bei Kapitalanlagen?

Zinsen berechnen mit dem Zinsrechner

Der online Zinsrechner ist kinderleicht in der Handhabung und es bedarf nur weniger Eingaben und schon lässt sich der Zins berechnen. Das Ergebnis zeigt den Zinsertrag und das Endkapital des Sparplans an. Bei der Eingabe im Zinsrechner zum online Zins berechnen kann man wählen, ob man zudem einen einmaligen Betrag (Anfangskapital) zum Sparen verwendet, ober ob man nur eine regelmässige monatliche Einzahlung eines bestimmten Betrages (zum Beispiel 100.- Euro/Monat) anlegen möchte. Dann wird der Jahreszinssatz in Prozent benötigt und die Gesamtlaufzeit für die Sparanlage. Jetzt kann der Zinsrechner den Ertrag der Sparzinsen für die gewählte Laufzeit und das Endkapital (Gesamtsumme) kalkulieren. Auf diese Weise erfährt man ganz schnell, wie viel Kapital sich mit dem entsprechenden Sparplan am Ende der Laufzeit angehäuft hat.

Mit dem Zinsrechner monatlich sparen und/oder mit Startkapital berechnen

zinsen berechnen Wer langfristig Geld spart, möchte natürlich auch wissen welcher Geldbetrag am Ende dabei rauskommt.

Mit dem kostenlosen Zinsrechner lässt sich online eine einfache und schnelle Berechnung des Zinsertrages und der Gesamtsumme am Ende der Laufzeit durchführen. Der Zinsrechner kann entweder das Sparen mit einem Startkapital (Einmalbetrag), oder das regelmässige monatlich Sparen sowie eine Kombination aus beiden berechnen. Um zu schauen, welcher langfristige Sparplan am meisten Endkapital bringt, kann man ganz einfach mit verschiedenen Sparzins Angeboten der Banken, mit dem Grundkapital und der monatlichen Sparrate im Zinsen Rechner online experimentieren.

Der Zinsrechner ist das ideale Werkzeug um den Zins berechnen zu können und somit auch das gesamte Sparergebnis zu ermitteln.

Wie lässt sich der Zins online berechnen?

Mit dem Zinsrechner ist dies ganz leicht und rasch zu erledigen. Um den Zinsertrag zu ermitteln müssen einfach nur das einmalige Kapital, die eventuell monatliche Einzahlung, der Jahreszins sowie die gewünschte Laufzeit im Zinsen Rechner online eingegeben werden. Somit kann jeder Sparer selbst den Zins berechnen. Dabei kann der Nutzer wählen, ob er die Berechnung nur mit dem Einmal-Kapital oder nur mit einem monatlichen Sparbetrag kalkulieren lassen möchte, aber auch eine Kombination aus beiden Werten lässt sich mit dem Zinsrechner kalkulieren.

Beispiel Zins berechnen:
Einmaliges Kapital: 1.000.- Euro
Monatliche Einzahlung: 300.- Euro
Jahreszinssatz: 0,5 Prozent
Gesamte Laufzeit: 3 Jahre
Zinsertrag: 98,54 Euro
Gesamtertrag: 11.898,54 Euro

Wie die Beispielrechnung zeigt, ergibt sich bei der Berechnung mit dem Zinsrechner mit einem Anfangskapital von 1.000.- Euro und einer monatlichen Sparrate von 300.- Euro, über eine Laufzeit von drei Jahren und einer Verzinsung von 0,5% pro Jahr, ein Ertrag der Sparzinsen von 98,54 Euro und ein Gesamtertrag von 11.898,54 Euro.

Der online Zinsrechner für die Geldanlage

Um den Zins- wie auch den Gesamtertrag einer Geldanlage zu berechnen, sollte man ganz einfach den Zinsrechner nutzen. Im Prinzip ist die Berechnung von Zinsen nur eine überaus simple Prozent-Rechnung. Im Falle von Zinseszinsen und flexiblen Sparbeträgen während des Zeitraums für die Kalkulation, sieht der Sachverhalt dann schon wieder ganz anders aus. Denn dann kumulieren sich viele einzelne Rechenaufgaben zu einer grösseren Angelegenheit. Jedoch mit dem Zinsrechner ist jeder in der Lage, ganz schnell und einfach den anstehenden Gesamtertrag für die Kapitalanlage zu ermitteln.

Bei einer manuellen Berechnung würde es dann schon ganz schön kompliziert werden, da die Zinsen zum Geldbetrag ständig hinzugerechnet werden müssen, ergibt sich im nächsten Jahr eine höhere Gutschrift. Hat die Geldanlage eine Laufzeit von fünf Jahren, muss also fünfmal errechnet werden, wieviel Zinsertrag der Kapitalanleger bekommt. Während diese Rechenaufgabe vielleicht auch noch einigermassen kalkuliert werden kann, sieht es bei langjährigen Sparplänen ein wenig komplexer aus. Spätestens hier wird jeder gerne auf einen Zinsrechner für die problemlose Berechnung der Zinsen zurückgreifen. Dazu muss der Nutzer einfach nur folgende Variablen eintragen:

  • Einmaliges Kapital in Euro
  • Eventuell monatliche Einzahlung in Euro
  • Jahreszinssatz
  • Gesamte Laufzeit

Das Ergebnis zeigt anschliessend den Zinsertrag sowie das Endkapital für den Sparplan in Euro an.

Wie hoch sollte die Summe für das monatliche Sparen sein?

zinsen berechnen Möchte man einen guten Zins für das Sparen erhalten, ist in der Regel eine längerfristige Sparanlage nötig. Somit sollte jeder zurvor genau kalkulieren, welche monatliche Sparrate er sich leisten kann. Es ist wenig sinnvoll diese zu hoch anzusetzen, wenn man später eventuell Probleme bekommt die Höhe der festgesetzen Sparsumme Monat für Monat aufzubringen.

Deshalb sollte man sich einen Haushaltsplan erstellen und alle fixen Kosten pro Monat von dem festen monatlichen Einkommen abziehen. Für eventuell unvorhersehbare Ereignisse sollte man zudem auch immer einen gewissen Geldbetrag als Puffer im Monat zur Verfügung haben. Hat man dies genau berechnet, kann man die Kalkulation im Zinsrechner online durchführen lassen und sich für das Angebot mit dem besten Sparzins entscheiden.

Meistens handelt es sich bei den Angeboten für das Sparen um festverzinsliche Anlagen, für deren Laufzeit ein bestimmter Zins festgeschrieben wird. Der Sparer bekommt das eingesetzte Kapital und den Zinsertrag dann am Ende der Laufzeit ausbezahlt.

Wie kann man mit dem Zinsrechner den Zinseszins berechnen?

Für eine Geldanlage werden dem Anleger Sparzinsen gutgeschrieben. Diese Zinsen sind sozusagen der Ertrag für das Leihen von Geld. Bei einigen Festgeldanlagen bekommt der Sparer die Zinsen separat ausbezahlt und erhält somit auch nur die Sparzinsen. Bei klassischen Sparverträgen werden die Zinsen zur Sparsumme dazu addiert. Auf diese Weise erhält der Anleger in der nächsten Zins-Periode auch auf diesen Geldbetrag wiederum Zinsen. Somit ergibt sich der sogenannte Zinseszins-Effekt. Der Zinseszins wird bei der Berechnung mit unserem Zins-Rechner automatisch eingerechnet.

Was sind Zinserträge?

zinseszinsen Zinserträge Aus der Verzinsung einer Kapitalanlage ergibt sich ein Zinsertrag. Wir hoch dieser ausfällt, ist ganz von der jeweiligen Höhe der Zinsen und des eingesetzten Kapitals abhängig.

Zinserträge resultieren aus Geldanlagen wie zum Beispiel Guthabenzinsen von Geldinstituten, Dividenden bei Wertpapiergeschäften oder Geschäften auf dem Geldmarkt.

Welche Methoden bzw. Formeln gibt es für die Berechnung von Zinsen?

Es gibt für die Zinsberechnung zwar allgemein gültige Formeln, jedoch können die Methoden je nach Land verschieden ausfallen. Für die Berechnung von Zinsen wird grundsätzlich zwischen vier unterschiedlichen Zinsmethoden unterschieden:

  • Die Tag genaue Zinsmethode (ACT/ACT): Grundlegend für diese Berechnungsmethode sind die genaue Anzahl der Tage pro Monat und das Jahr mit 365 Tagen.
  • Kaufmännische Deutsche Zinsmethode (30/360): Hier wird jeder Monat mit 30 Tagen und das Jahr mit 360 Tagen berechnet.
  • Eurozinsmethode (auch französische Zinsmethode genannt) (ACT/360): Bei dieser Zinsberechnung wird jeder Monat Tag genau und das Jahr mit 360 Tagen berechnet.
  • Englische Zinsmethode (AC/365): Bei der englischen Zinsberechnungsmethode wird das Jahr grundsätzlich mit 365 Tagen berechnet.

Was ist der Unterschied zwischen dem Effektivzins und dem Guthabenzins bei Kapitalanlagen?

Bei einer Zinsberechnung für Geldanlagen wird zwischen dem Guthabenzins und dem Effektivzins unterschieden. Dabei wird der Guthaben-Zins von Geldinstituten für Kapitalanlagen wie beispielsweise für Sparpläne vergeben.

Der Sparer legt für eine bestimmte Laufzeit Geld an und bekommt dafür einen vereinbarten Zins. Hierbei wird zwischen dem nominalen Guthaben-Zins und dem Effektivzins unterschieden. Der nominale Guthabenzins ist vom allgemeinen Zinsniveau am Kapitalmarkt abhängig, während der effektive Zins noch weitere Kosten und Gebühren der Bank enthält.

Welche Bedeutung hat der Effektivzins bei Geldanlagen?

Der effektive Zins wird bei Kapitalanlagen in der Regel pro Jahr angegeben und soll somit verschiedene Geldanlagen besser vergleichbar machen. Im jährlichen effektiven Zinssatz ist nicht nur der nominale Guthabenzins enthalten, sondern auch noch weitere Kosten.

Er beinhaltet beispielsweise Gebühren für die Kontoeröffnung, Kontoführungsgebühren sowie monatliche oder jährliche Gutschriften für Zinsen oder eventuelle Bonuszahlungen des jeweiligen Geldinstituts. Der Effektivzins ist somit die Grundlage, um einen aussagekräftigen und direkten Vergleich von Kapitalanlagen durchführen zu können.

Tagesgeld Vergleich

Girokonto Vergleich

Kreditvergleich

Festgeld Deutschland